Zufallsbild

kloster-nuetzschau.jpg

(II,23,6) PETRUS: Es ist wirklich wunderbar, dass ein Mensch, der noch in diesem vergänglichen Fleisch lebt, mag er auch noch so ehrwürdig und heilig sein, Seelen freisprechen kann, die schon vor das unsichtbare Gericht gestellt sind.

GREGOR: Petrus, lebte nicht auch jener noch im vergänglichen Fleisch, der das Wort hörte: »Was du auf Erden binden wirst, wird auch im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wirst, wird auch im Himmel gelöst sein?« [Mt 16,19] An seiner Stelle binden und lösen jetzt jene, die das heilige Hirtenamt innehaben und sich durch Glauben und Leben bewähren.

Damit aber der Mensch, der von der Erde genommen ist, so Gewaltiges vermag, kam der Schöpfer des Himmels und der Erde vom Himmel auf die Erde herab. Damit Fleisch auch über Geist urteilen kann, verlieh Gott dem Menschen diese Vollmacht, - Gott, der für die Menschen Fleisch geworden ist. Denn unsere Schwachheit wuchs über sich selbst hinaus, weil die Stärke Gottes sich selbst erniedrigte und schwach wurde.

PETRUS: Die Überzeugungskraft deiner Worte entspricht 7 der Kraft der Wunderzeichen.